Wäschehaufen, wir geben Waschtipps

An alle die sich mit dem Thema Wäsche selbst waschen beschäftigen: Man braucht eigentlich nur 2 Waschmittel für die Waschmaschine. 

Ein Vollwaschmittel enthält Bleichmittel und ist hervorragend für Unterwäsche, Handtücher, Oberhemden und alles was hygienisch wichtig ist. Sie waschen heute schon bei 40 Grad sehr effizient. Es gibt sie in Pulver- und Flüssigform. Wir empfehlen alle paar Wochen die Maschine auch mal bei 60 Grad zu benutzen und damit Geschirrtücher und Handtücher zu waschen. Erst bei 60 Grad wird Wäsche und Maschine keimfrei, es wird Geruchsbildung verhindert. Wegen diesem Waschgang empfehlen wir die Pulverform. Ich bevorzuge parfümfreie Vollwaschmittel, dann heißen sie "sensitiv" oder ähnlich.

Für alles was feiner oder dunkler ist empfehlen wir ein Feinwaschmittel, auch in flüssiger Form. Feinwaschmittel ist etwas schonender zu den Farben und empfindlicheren Stoffen. Paßt besonders gut zum Feinwaschgang in der Waschmaschine. In diesen Waschgang gehören Strümpfe, T-Shirts, dunklere Hemden, Baumwollhosen. Ideale Temperatur ist 30 Grad, darüber kann es manchen Stoffen zu warm werden. Sollte man etwas mehr Hygiene gebrauchen oder Gerüche der letzten Grillparty entfernen wollen, dann kann man als Zusatz Sauerstoffbleiche zugeben, die gibt es im Drogeriemarkt, ist sehr günstig und hilfreich als Zusatz. 
Mit Feinwaschmittel kann man sehr gut auch Wolle waschen, dann allerdings immer ausschließlich im Wollwaschgang. Bei Feinwaschmittel bevorzuge ich ökologische Marken wie "Ecover", da gefällt mir das klare Design sehr gut und natürlich die Waschergebnisse.


Egal welche Wäsche hier 2 Pflegetipps für danach: 

1. Wäsche möglichst sofort nach Programm Ende aus der Maschine nehmen.

2. Beim Aufhängen alle Teile entlang der Nähte etwas in die Länge ziehen, auch bei Baumwollstrümpfen.

Mit diesem Ziehen, natürlich nicht zu doll, kommen die Teile leichter wieder in Form, denn gerade Baumwolle neigt sich dazu bei Nässe zusammen zu ziehen. Sollte man später Bügeln wollen, dann hat man weniger Arbeit, da Teile schon glatter sind.

Bei weiteren Fragen bitte melden oder die anderen Blogbeiträge zum Thema lesen

Hinterlasse einen Kommentar